Antworten auf Fragen
Wie züchtet man einen Shugabusch?
Wie züchtet man einen Shugabusch?
Anonim

Monster züchten So erh alten Sie den Shugabush auf Shugabush Island Shugabush Island Shugabush Island enthält den Shugafam, eine Art legendäres Monster, sowie einige natürliche Monster. … Der Shugabush, der auf Plant Island gezüchtet wird, ist die Grundlage für die Zucht des Rests des Shugafam und er kann nach Shugabush Island teleportiert werden, sobald er auf Stufe 15 gefüttert wurde. https://mysingingmonsters.fandom.com › Shugabush_Island

Shugabusch-Insel | Mein singendes Monster-Wiki | Fandom

, füttere das Monster auf Level 15 auf der Pflanzeninsel und teleportiere es dann über. Alle anderen legendären Monster werden durch die Kombination des Shugabush und mit einem natürlichen Monster auf Shugabush Island gezüchtet. Die Zuchterfolgsquote ist nicht 100%.

Ist Shugabusch schwer zu züchten?

Die Brutzeit des Shugabush dauert 35 Stunden. … Hinweis: Der Shugabusch ist ein legendäres Monster, das schwierig zu bekommen ist.

Wie viele Versuche braucht man, um einen Ghazt zu züchten?

Statistiken zufolge haben Sie bei 70 Versuchen eine 50%ige Chance, mindestens einen Ghazt erfolgreich zu züchten; und 690 Versuche geben Ihnen eine Chance von 99,9%, mindestens einen Ghazt erfolgreich zu züchten. Die Ethereal Breeding Bonanzas verbessern Ihre Chancen, einen Ghazt zu züchten.

Kann Shugabush nach Gold Island gehen?

Monster auf der Insel Shugabush. Diese Monster können nicht auf Gold Island platziert werden. Dazu gehören auch der Shugabusch und alle dort lebenden Naturmonster. Der wichtige Faktor in diesem Fall ist der Standort des Monsters, nicht seine Art.

Warum kann ich meinen Shugabusch nicht teleportieren?

Notizen. Monster, die auf Shugabush Island leben, können nicht auf andere Inseln teleportiert werden selbst wenn sie Level 15 erreicht haben. Seltene Monster können auch teleportiert werden, genau wie gewöhnliche Monster, und epische Monster auch.

Wie man Shugabusch züchtet - Meine singenden Monster

Beliebtes Thema

Die Wahl des Herausgebers